Asset und Property Management: excellence in real estate in der Allianz Arena

München. Am 9. Februar 2012 trafen sich Corporate Real Estate und Asset Management-Experten in der Münchner Allianz Arena. Unter dem Header excellence in real estate wurden Erfahrungen, aktuelles Wissen und Best-Practice-Lösungen ausgetauscht. Die Reihe excellence in real estate ist ein Forum des Beratungshauses und E-Solution-Providers AIS Management.

Mit dabei waren u.a. Allianz Real Estate, Audi, Bayerische Hausbau, Deutsche Telekom, MAN Truck & Bus, MTU, OMV, Siemens Real Estate und Union Invest Real Estate.

Im Fokus standen:

  • Marktentwicklungen und Leistungsbilder
  • Haftung für Corporates und Asset Manager bei der Betreiberverantwortung
  • Social Media für die Immobilienwirtschaft
  • Auftragsmodelle und Implementierungsherausforderungen bei Property und Facility Management-Mandaten
  • Herausforderungen im Bereich Nachhaltigkeit

AIS Management erläuterte modernes Verständnis von Property Management einschl. Leistungsmodulen, Aufgaben und Brennpunkten.

Copyright: AIS Management

Allianz Real Estate zeigte, wie die Themen Nachhaltigkeit, Zertifizierung und Green Rating bei eigenen Immobilienanlagen vorangetrieben werden.

Quelle: Allianz Real Estate Germany

Union Investment Real Estate widmete sich dem Thema „vom Projekt über Gebäudeakte bis Due Diligence – Dokumentenmanagement“. Schwerpunkte waren:

  • Organisation von Dokumenten, Spielregeln und Kommunikationsrichtlinien
  • Tools und Kosten von eCollaboration
  • Nutzwert für das Unternehmen

Quelle: Union Investment Real Estate

Die Innovation im Fokus, ein Markenzeichen der AIS-xRE-Intensivseminare, stellten Herr Christian Ehl (Geschäftsführer, Hillert & Co) und Herr Florian Thomann (Senior Consultant, AIS Management) vor: Social Media im Asset und Property Management. Der Weg vom Web1.0 zu Web2.0 und Social Media wurde aufgezeigt. Konkrete Anwendungsfälle im Real Estate, Nutzen, Chancen und Gefahren für die Immobilienbranche sowie Beispiele zu Tools und Apps wurden besprochen.

Die These „Immobilienunternehmen heute noch nicht im Netz angekommen!“ konnte nur zum Teil entkräftet werden. In der Real Estate-Branche gibt es Nachholbedarf. Veränderungen bei Prozessen, Kommunikation, Vermarktung, Bewertung und Research sind bereits sichtbar, neue Akteure treten auf, erste herkömmliche Geschäftsmodelle stehen in Frage.

Quelle: Hillert & Co.

Die nächsten Intensivseminare der Reihe excellence in real estate:

  • Corporate Real Estate Management – CREM:             04.05.2012
  • Eigenorganisation / In- und Outsourcing:                     14.06.2012
  • Asset und Property Management:                                     18.10.2012
  • Technisches Gebäudemanagement – TGM:                   22.11.2012

Veranstaltungsankündigungen, Programme und Anmeldemodalitäten finden Sie unter http://www.ais-management.de/veranstaltungen/xre-alle.html

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar...

Impressum