CREM im Fokus bei excellence in real estate

– Veranstaltungsbericht –
München. Am 19. Juni 2013 trafen sich führende Vertreter aus dem Immobilienmanagement zum gewohnt intensiven Austausch bei der AIS-Veranstaltung excellence in real estate, diesmal zum Thema CREM. Aufgrund von Terminkollisionen fand das Intensivseminar ausnahmsweise nicht wie gewohnt in der Münchner Allianz Arena, sondern in der Zentrale der AIS Management statt. Entwicklungen und Herausforderungen wurden diskutiert, Gedanken ausgetauscht. Zusammengekommen waren u.a. EnBW Systeme Infrastruktur Support, die KfW Bankengruppe, Novartis Pharma aus der Schweiz, MAN Truck and Bus, Stadtwerke München und die Versicherungskammer Bayern.

Im Mittelpunkt des Intensivseminars standen aktuelle Brennpunkte des Corporate Real Estate Management, z. B. Dienstleistungssteuerung.

Trends und Marktentwicklungen wurden durch Frank Dönselmann, Leiter der AIS-Niederlassung Stuttgart, aufgezeigt. Peter Kadereit, Leiter Immobilien bei den Stadtwerken München, trug zum Thema Flächen- und Projektentwicklungen. Nina Streibel stellte Ansätze zur Nachhaltigkeit im CREM vor.

20130619_Bild 1Sustainability im CREM – Treiber, Themen, To dos – Einflüsse, Handlungsfelder, Herausforderungen

Ein weiterer Schwerpunkt waren Konzepte für Qualitätsmanagement. Dr. Michael Simon berichtete von integrativen Ansätzen zur Dienstleistungssteuerung bei der KfW Bankengruppe.

20130619_Bild 2

TGM Managementmodell: Effiziente Steuerung durch Know-how-Aufbau

Die Innovation im Fokus, ein Markenzeichen der Veranstaltung, stellte Fabian Schultheiß vor: Er zeigte auf, wie Lieferantenmanagement, bisher beinahe ein Fremdwort in der Immobilienwirtschaft, aussehen kann, und welche konkreten Bausteine und Tools dazu erforderlich sind.

Die nächsten Veranstaltungen der Reihe excellence in real estate:

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar...

Impressum