excellence in real estate: 8 Fragen an Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG

Anlass: xRE Intensivseminar TGM und Instandhaltung, Allianz Arena München

Name: Herr Jochen Baumann, Leiter Technik Asset Management, Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG

1. Herr Bauman, was ist für Sie excellence in real estate?
Unseren Mietern die passende Immobilie anzubieten, genau abgestimmt auf deren Wünsche und Bedürfnisse, für eine hohe Zufriedenheit unserer Kunden.

2. In welchen Bereichen hat sich die FM-Branche innerhalb der letzten Jahre am Stärksten gewandelt?
Ich denke, dass sich im Bereich der Technik die größten Veränderungen ergeben haben. Die Anlagen können immer mehr, die Bedienung, Wartung und Instandsetzung wird dadurch vielschichtiger und zum Teil auch komplizierter.

3. Wo sehen Sie die aktuelle Herausforderungen im Technischen Gebäudemanagement?
Die größten Herausforderungen sehe ich in der immer größer werdenden Komplexität der technischen Anlagen, der Fülle der Vorschriften, Verordnungen, Gesetze und der notwendigen fachlichen Qualifikation der am Objekt Beteiligten.

4. Was erwarten Sie in Zukunft von Ihren FM-Dienstleistern?
Als erstes erwarte ich mir Interesse und Leidenschaft an der Immobilie, an „seiner Immobilie“, also über das normale Betreiben und Warten hinaus, hin zu einer ganzheitlichen Betrachtung. Außerdem wünsche ich mir die fachliche Qualifikation der Mitarbeiter, die sie in die Lage versetzt, die Anlagen, die Zusammenhänge und nicht zuletzt auch die Wünsche der Mieter zu verstehen und entsprechend zu handeln.

5. Wird sich die Rolle des Technischen Gebäudemanagements verändern, wenn ja wie?
Um die oben aufgeführten Erwartungen zu erfüllen, muss sich die Rolle des Technischen Gebäudemanagements verändern. Die Auswahl der Mitarbeiter wird immer wichtiger, Stichwort: Life-long-learning, z.B. durch intensive Schulungen, zum Einen im technischen Bereich und zum Anderen im Bereich der Kommunikation. Die richtige Kommunikation zwischen FM und dem Mieter wurde aus meiner Sicht in der Vergangenheit zu sehr vernachlässigt, so dass Seitens AM und PM viel Zeit aufzuwenden ist, die Dinge wieder gerade zu rücken.

6. Was begeistert Sie an Ihrer Arbeit?
In erster Linie ist es die Technik die mich begeistert und hier gleicht kein Tag dem anderen. Wir sind in alle Bereiche der Bayerischen Hausbau involviert. Das beginnt bei der Projektentwicklung über die Mitwirkung bei der Planung, der Bauphase, des Betriebes, bis hin zur Mieterbetreuung. Ich bin immer wieder überrascht welche vielfältigen Aufgaben auf mich warten.

7. Welche Projekte liegen Ihnen aktuell besonders am Herzen?
Das spannendste Projekt ist ohne Frage das Joseph Pschorr Haus, modernste, aber auch komplexe Technik, hohe Anforderungen der Mieter und eine große Herausforderung für FM, PM und AM. Aber auch das eine oder andere in die Jahre gekommene Objekt bietet immer wieder spannende Aufgaben.

8. Verraten Sie uns Ihr Erfolgsrezept?
Neugier, Begeisterung für die Technik und deren Zusammenspiel, das Arbeiten im Team. In meinem Lehrlingszeugnis steht:  „Herr Baumann war stets ein wissensdurstiger, aufgeschlossener Mitarbeiter.“

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar...

Impressum