excellence in real estate: 8 Fragen an… Commerz Real AG

Anlass: xRE Intensivseminar Asset und Property Management am 18. Oktober 2012

Name: Herr Markus  Rink, Direktor, Leiter Technisches Kompetenzcenter, Commerz Real AG

1. Herr Rink, was ist für Sie excellence in real estate?

Aus Sicht eines Asset Managers verstehe ich darunter das renditefokussierte Immobilienmanagement entlang der Wertschöpfungskette von An- bis Verkauf, mit dem Ziel des nachhaltigen Werterhalts und der Wertsteigerung der Immobilie. Wichtige Bausteine meines Erachtens sind hierbei insbesondere ein internationales Netzwerk mit verlässlichen, starken Vertragspartnern, gut funktionierende schlanke Prozesse auf beiden Seiten der Vertragspartner sowie eine optimale IT-Unterstützung für die Immobilienbewirtschaftung.

2. Was hat sich im Bereich Asset und Property Management in den letzten Jahren am stärksten verändert?

Die Asset Manager haben das Geschäftsmodell des Property Managements mehr und mehr in die Hände von Spezialisten gegeben. Gleichzeitig haben wir in einem sich stark verändernden und wachsenden Property Management Markt eine stärkere Transparenz der Marktteilnehmer.

3. Wo sehen Sie aktuelle Herausforderungen im Asset und Property Management?

Für das Asset Management eines offenen Immobilienfonds sehe ich derzeit die größte Herausforderung, trotz des weiterhin angespannten Marktumfeldes eine attraktive Rendite zu erwirtschaften und gleichzeitig durch gezielte An- und Verkäufe eine sensible Liquiditätssteuerung zu betreiben. Im Property Management erwarte ich weiterhin ein Wachstum und gleichzeitig wird eine Konsolidierung des Marktumfeldes stattfinden.

4. Was erwarten Sie in Zukunft von Ihren FM-Dienstleistern?

Neben der reinen Bewirtschaftung der Immobilie erwarte ich zunehmend eine aktivere Rolle unserer FM-Dienstleister hinsichtlich nachhaltiger Energieeinsparung, sei es durch den Einsatz energieeffizienterer Haustechnikkomponenten oder durch intelligente Gebäudesteuerung. Zum Beispiel sollte die Senkung der Nebenkosten ohne Komfortverlust für unsere Mieter das gemeinsame Ziel sein.

5. Wird sich die Rolle des Asset Managers und Property Managers verändern, wenn ja wie?

Unsere gesamte Gesellschaft befindet sich in einem stetigen Veränderungsprozess, der auch vor der Rolle des Asset Managers und Property Managers nicht Halt machen wird. Beide Rollen werden sicherlich einerseits spezialisierter, anderseits müssen sie ein breiteres Verständnis für ihre Rolle in der Immobilienwertschöpfungskette haben. Meiner Ansicht nach ist vor allem die Bereitschaft wichtig, auf zukünftige Veränderungen und neue Herausforderungen flexibel zu reagieren.

6. Was begeistert Sie an Ihrer Arbeit?

Zum einen ist es die langjährige professionelle Zusammenarbeit mit unseren internationalen kompetenten Geschäftspartnern, zum anderen die Möglichkeit das erfolgreiche Asset Management der Commerz Real AG für die zukünftigen Herausforderungen mit gestalten zu dürfen.

7. Welche Projekte liegen Ihnen aktuell besonders am Herzen?

Hier sind vor allem zwei Themen zu nennen. Einerseits ist dies die konsequente Weiterentwicklung unseres Segments Asset Management, andererseits die erfolgreiche Entwicklung, Vermietung und Vermarktung des TaunusTurms in Frankfurt am Main; einem Joint Venture mit Tishman Speyer.

8. Verraten Sie uns Ihr Erfolgsrezept?

Die Hauptzutaten sind meine Familie und meine Mitarbeiter, alleine kann ich nicht erfolgreich sein.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar...

Impressum