excellence in real estate: 8 Fragen an… Knorr-Bremse GmbH

Anlass: xRE Intensivseminar Corporate Real Estate Management am 4. Mai 2012
Name: Herr Raphael Martin, Purchaising FM, Knorr-Bremse GmbH

1. Herr Martin, was ist für Sie excellence in real estate?
Excellence bedeutet „optimaler Zustand“. Zielkriterium und Ansporn sind, die höchste Form einer Leistungsqualität zu erreichen. Excellence kann man auf viele Lebensbereiche übertragen. Im konkreten Fall ist es der optimale Zustand bei Gebäudebewirtschaftung bis zu anderen Belangen der Immobilienwelt.

2. Was hat sich im Bereich CREM in den letzten Jahren am stärksten verändert?
Im CREM haben sich in den letzten 2 Jahren keine großen Veränderungen ergeben.

3. Wo sehen Sie aktuelle Herausforderungen im Corporate Real Estate Management?
Herausforderungen sehe ich darin, Kosteneinsparungen sowie einen optimalen Qualitätsstandard bei der Leistung zu erreichen, trotz einer großen Bandbreite an europaweiten Projekten und Kulturen und daraus resultierenden unterschiedlichen Anforderungen und Widerständen.

4. Was erwarten Sie in Zukunft von Ihren CREM-Dienstleistern?
Ich erwarte, dass Dienstleister ihre Arbeit im und am Gebäude optimal durchführen und in diesem Zuge Nachträge, die seltene, möglichst gar nicht vorkommende und gut begründete Ausnahme darstellen. Der Dienstleister sollte gemeinsam mit dem AG Vollkosten betrachten und berechnen können. Zudem erwarte ich mehr im Bereich Controlling. Leistungscontrolling sollte vom Dienstleister intensiver gelebt werden. Der Dienstleister sollte zudem bewiesen haben, größere Verantwortung übernehmen zu können. Im Zuge dessen sollten auch gewisse Dinge an den Dienstleister abgegeben werden können, im Sinne einer Übernahme größerer Verantwortung.

5. Wird sich die Rolle des Corporate Real Estate Managements verändern, wenn ja wie?
Meiner Ansicht nach wird sich die Rolle des CREM verändern. Es wird künftig, wie Dr. Wagner von AIS Management in seinem Vortrag erwähnte, eine zentrale, konzernweite und starke Rolle CREM geben, in welche wir peu à peu hineinwachsen werden. Dies hängt sicher auch vom Unternehmen ab. Die CREM Unterschiede von Unternehmen zu Unternehmen sind mitunter groß. Der Umfang der Herausforderung bemisst sich zudem am Kerngeschäft.

6. Was begeistert Sie an Ihrer Arbeit?
Abwechslung pur. Das hat auch mit dem Bereich Einkauf zu tun. Die Themen und Partner sind vielfältig, das ist spannend, aufregend und gleichzeitig herausfordernd.

7. Welche Projekte liegen Ihnen aktuell besonders am Herzen?
Unser Projekt Sicherheitsdienstleistungen: Organisation und Einkauf.

8. Verraten Sie uns Ihr Erfolgsrezept?
Ein Erfolgsrezept? Ich glaube nicht, dass es DAS Rezept gibt. Wie schon gesagt, dran bleiben, durchbeißen und nicht loslassen.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar...

Impressum