excellence in real estate: 8 Fragen an… Siemens AG, Real Estate Management Leases & Services

Kurzinterview

Anlass: xRE Intensivseminar Corporate Real Estate Management am 4. Mai 2012
Name: Herr Hansjoerg Weiss-Laforce, Real Estate Management Leases & Services, Siemens

1. Herr Weiss-Laforce, was ist für Sie Excellence in Real Estate?
Unter Excellence in Corporate Real Estate verstehe ich die Schaffung integraler und idealer Rahmenbedingungen für den Kunden, das Unternehmen und die Nutzerprozesse. Das alles zu einem adäquaten Preis.

2. Was hat sich im Bereich CREM in den letzten Jahren am stärksten verändert?
Ich denke, dass sich innerhalb Deutschlands Kosten aufgrund der Ressourcen, nicht wie in den vergangenen Jahren, weiter reduzieren lassen und sich CREM daher intensiver auf eine Anpassung und Standardisierung der Servicelevels fokussieren wird. Global lassen sich Strukturen und Kosten weiterhin vielfältig verbessern.

3. Wo sehen Sie aktuelle Herausforderungen um Corporate Real Estate Management?
Eine Herausforderung wird die Ausgestaltung und Festlegung von Servicelevels sein. Hier wird der Fokus nicht auf weiteren Einsparmöglichkeiten durch Leistungsreduktion liegen, sondern auf Verbesserung der Qualität, Serviceorientierung und Schaffung eines attraktiven Umfeldes auf Basis von Marktkonditionen.

4. was erwarten Sie in Zukunft von Ihren CREM- Dienstleistern?
Ich erwarte, dass vereinbarte Leistungen auch umgesetzt werden. Auf Seiten der Dienstleister sollte sich vermehrt eine unternehmerische Kultur widerspiegeln: beispielsweise proaktiv auf das CREM zugehen, interessante Vorschläge unterbreiten und unbürokratisch Projekte anstoßen.

5. Wird sich die Rolle des Corporate Real Estate Management verändern, wenn ja wie?
Das menschliche Herz bietet hier eine schöne Metapher. Die Reizleitung im Herz zeigt, dass selbst ein vorbildlicher Sinusrhythmus, der immer ganz exakt und ohne jede Anpassung verläuft, ein Zeichen für Krankheit ist. Fazit: Jeder Organismus, jede Struktur, jedes Organ muss sich anpassen und verändern, sonst folgt Krankheit und ggf.  auch Tod. Bei CREM muss Veränderung in Bezug und Effizienz und Optimierung laufend stattfinden.

6. Was begeistert Sie an Ihrer Arbeit?
Mich begeistert mein Tätigkeitsfeld sehr. Die Vielzahl an spannenden Aufgaben und CREM Themen sind jeden Tag eine Herausforderung. Da gleicht kein tag dem anderen.

7. Welche Projekte liegen Ihnen aktuell besonders am Herzen?
Mir liegen derzeit viele Themen am Herzen, die ich mit meiner eingeschränkten Zeit gar nicht alle bewerkstelligen kann. Ich konzentriere mich deshalb auf folgende Kernthemen: als Beispiel könnte ich „Internationale Standards für Real Estate Management und Services“, „Kennzahlen und Daten für Benchmarks und Analysen“ und „Optimierung von Strukturen und Prozessen“ nennen.

8. Verraten Sie uns Ihr Erfolgsrezept?
Mit Leidenschaft an die Themen herangehen, immer die Augen offen halten und zugleich ein Partner für vertrauensvolle Zusammenarbeit sein.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar...

Impressum