Megatrend 2 – Mobile Solutions: Lösungen vor Ort und unterwegs

Tobias Wagner, Vorstand der Nemetschek AG, nimmt im Geschäftsbericht 2013 den Megatrend „Mobile Solutions“ näher unter die Lupe und zeigt die Veränderungen und Chancen für die AECM-Branche auf:

Was ist der Quantensprung?

Stationäre Rechner reduzierten die digitale Arbeit auf den Schreibtisch. Mobile Solutions bringen das Internet und internetbasierte Applikationen auf mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets. Die starre Verbindung von IT und Schreibtischarbeit gehört damit der Vergangenheit an.

 Wie verändert der Trend die AECM – Branche?

Mobile Solutions ermöglichen, ortsunabhängig online und vernetzt zu sein, sei es im Büro, zu Hause, unterwegs oder vor Ort – und damit auch „on site“, also auf der Baustelle bzw. in der Immobilie. Zum einen haben so z. B. Architekten, Ingenieure, Baubeteiligte oder Facility-Manager aktuelle Daten und Informationen ortsunabhängig und unmittelbar im Zugriff: vom Projektbericht über eine Angebotsauswertung bis hin zum animierten 3D-Modell. Zum anderen werden schnelle, zielgerichtete Kommunikation und Collaboration erleichtert, sei es in verteilten Teams, mit Auftraggebern, Kunden oder der Zentrale. Darüber hinaus erlaubt die Verbindung von Lokalisierung, Kamera und Bildschirm ganz neue Anwendungen. Beispiele sind die Visualisierung von technischer Gebäudeausrüstung oder Inneneinrichtung sowie die digitale Verortung von Mängeln im Gebäude.

Teilen Sie die Meinung von Tobias Wagner zu „Mobilen Solutions“ als großer Quantensprung für die AECM-Branche? Mit Sicherheit hatten Sie bereits praxisbedingte Berührungspunkte damit. Welche Erleichterungen bringt Ihnen die Welt der Mobilen Solutions, welche Hürden müssen noch genommen werden?

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar...

Impressum