Kommen die FM-Steuerer?

In den letzten beiden Jahren sind mehrere Pilotversuche zur Etablierung spezialisierter FM-Steuerer entstanden. Gemeint sind Akteure, deren Aufgabe ausschließlich die Steuerung und Qualitätssicherung operativer Facility Services beinhaltet. Die Ausgangssituation ist häufig folgende: Immobilienkapitalanleger, meist mit integrierter Property Managementeinheit und externem Facility Manager, stellen Leistungsdefizite im FM fest. Zu Tage tritt dies beim Verkauf der Immobilie oder […]


 

AIS Management baut Beratung für EnBW aus

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG gehört zu den größten Energieversorgungsunternehmen in Deutschland und Europa. Mit rund 20.000 Mitarbeitern werden rund 5,5 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wasser und energienahen Produkten und Dienstleistungen versorgt. AIS Management ist es gelungen, den bereits im Jahr 2010 erstmals gewonnenen Rahmenvertrag für Beratungsleistungen im Bereich Facility Management für weitere drei […]


 

Bedeutung von Baudokumentation für erfolgreichen FM-Betrieb noch unterschätzt

RA Tanja Nein von Rödl & Partner hat sich in einem Beitrag vom Facility Manager (Herausgabe Jan/Feb 2013) dem Thema Baudokumentation, Rechtsgrundlagen und entsprechenden Pflichten für Auftraggeber und Auftragnehmer von Bauleistungen gewidmet: „Dokumentation sind ein wesentlicher Bestandteil der Werkleistung, ihr Fehlen beeinträchtigt den Auftraggeber beim Betrieb der errichteten Bauwerke und Anlagen“. Das Thema ist in […]


 

Die BGV A3 und ihre Tücken

Der Gesetzgeber schreibt die Prüfung ortsveränderlicher und ortsfester elektrischer Betriebsmittel vor. Elektrische Betriebsmittel im Sinne der Unfallverhütungsvorschrift sind u. a. alle Gegenstände, die dem Anwenden elektrischer Energie dienen (z.B. zum Erzeugen, Fortleiten, Verteilen, Speichern, Messen, Umsetzen und Verbrauchen). Abkürzen kann man vorgenannte Begriffsdefinition aus der Unfallverhütungsvorschrift mit: „Nahezu alles was einen Stecker hat, muss geprüft […]


 

Immobilien: Defizite bei Dokumentation kosten Vermögen – und Kopf und Kragen!

Es muss noch einmal gesagt werden! Wir leben in einer Zeit, in der Information und digitale Welten so selbstverständlich zum Alltag gehören wie die Luft zum Atmen. Umso unglaublicher, dass die Dokumentation bei Immobilien Löcher aufweist, wie ein Schweizer Käse. Denken Sie jetzt an Gebäude, die im 16. Jahrhundert errichtet wurden? Verständlich, aber falsche Fährte. […]


 

Property Management und Facility Management: Outsourcing Steuerung – vielfach nicht bewährt!

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht im Property Journal, Ausgabe März 2012, Seite 48 bis 51 Aufgabe Spätestens seit Wegfall des Transaktionsgeschäfts, das vor Ausbruch der Finanzkrise so eigenartige Blüten trieb, ist Bestandsoptimierung im Asset Management wesentlich für Investmenterfolg: Entwicklung von Einnahmen (Mieten) und Ausgaben (Instandsetzung, Verwaltung, Betriebskosten). Auch in Unternehmen mit immobilienfernem Geschäft – Industrie, Logistik, […]


 

Intensivseminar „Beschaffung in der Immobilienwirtschaft“ – Was ist zu erwarten?

Am 8. Dezember 2011 treffen sich erneut Profis und führende Unternehmen aus CREM und Immobilienwirtschaft in der Münchner Allianz Arena, um unter dem Header excellence in real estate Erfahrungen, aktuelles Wissen und Best-Practice-Lösungen zu diskutieren. Auch dieses Jahr im Brennpunkt: Beschaffung in der Immobilienwirtschaft.     Abb. 1: Allianz Arena: Stadionblick aus der Eventbox   […]


 

EU-Richtlinienvorschlag: Trennung Prüfung und Beratung – Interessenskonflikte auch in Real Estate-Branche

Wie jetzt bekannt geworden, sieht ein Vorschlag des EU-Kommissars Michel Barnier zur Neuregelung des europäischen Wirtschaftsprüfermarktes vor, dass die großen Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen bei einem Mandanten nicht mehr zugleich prüfen und beraten dürfen. Offiziell sollen die neuen Regeln im November dieses Jahres veröffentlicht werden. Zur Entscheidung zwischen Prüfung und Beratung würden gemäß Vorschlag die WPs […]


 

Optimierung Beschaffung Leistungen für CREM: warum Standardisierung Beschaffungsprozess? – Teil 2

„Wer, wie, was – der, die, das – wozu, weshalb, warum – wer nicht fragt bleibt …“  oder weiß zumindest nicht, wofür Geld im Unternehmen ausgegeben wird, ob diese Ausgaben notwendig sind, wo Risiken lauern, Optimierungspotentiale schlummern.   Einsparungen sind immer gefordert. Bisher stiefmütterlich behandelte Kostengruppen, wie beispielsweise Immobiliendienste, geraten in den Fokus. Auch beim […]


 

7 Sünden im FM – Teil 2

(3) „Audit“ und Highlander-Treffen – Qualitätssicherungskonzept mit Qualitätsdefiziten irrige Annahme 1: „FM-Qualitätssicherung ist Aufgabe des FM-Dienstleisters. Das habe ich ihm in den Vertrag geschrieben.“ irrige Annahme 2: „Meine Waffe, wenn es nicht läuft? Audits, eines pro Jahr. Dann kenne ich die FM-Performance!“ irrige Annahme 3: Objektbegehung und Katalog geschlossener Fragen zum LV =  „Audit“ irrige […]


 

Veranstaltungsbericht xRE TGM: Betreiberverantwortung brennendes Thema!

München. Am 7. April 2011 diskutierten bei „excellence in real estate“ namhafte Firmen aus Finance, Industrie und CREM Herausforderungen bei Technischem Gebäudemanagement und Instandhaltung. Die traditionell in der Allianz Arena stattfindende Veranstaltungsreihe excellence in real estate – xRE – ist von dem Beratungshaus und E-Solution-Provider AIS Management initiiert und getragen. Experten und führende Unternehmen der […]


 

Pflichten aus Immobilieneigentum und Betrieb: unterschätzte Risiken und Kardinalfehler

Lilian Riess spricht hier ein in der Immobilienwirtschaft völlig unterschätztes und vor allem schlecht gemanagtes Risiko an: Gefahrenquellen und Haftungskonsequenzen bei Eigentum an und Betrieb von Liegenschaften. Egal ob Büroimmobilie, Wohnanlage, Industriestandort oder technische Anlage. Gleichgültig ob CREM oder Asset Management. Egal ob Baustelle oder Bestand. Typische Fehler: 1. Ich habe die Pflichten, z.B. zur […]


 

These → Vergabe von Property Management und Facility Services in eine Hand nicht i.S. des Asset Managements

Im Asset Management sind in der Regel Facility Management und zunehmend auch Property Management zugekaufte Leistungen. Vor allem große Bau- und Dienstleistungsunternehmen offerieren beides aus einer Hand. Das Argument der Anbieter klingt attraktiv: „integrierte Vergabe = nur eine Schnittstelle“. Ist die Beauftragung eines Unternehmens mit PM und FM also das richtige Auftragsmodell? Die in der […]


 

Facility Management – Gain Share zur Konfliktentspannung?

Facility Management-Dienstleister haben also Auftraggeberinteressen widersprechende Eigenmotive. Als Lösung werden im letzten Beitrag dieses Blogs präzise Leistungsbeschreibungen, starke Vertragspositionen, Qualitätscontrolling und Anreizsysteme genannt. Sicherlich sehr richtig, dabei sollte man aber auch nicht vergessen: Facility MANAGEMENT setzt letztlich eine starke Eigenständigkeit des Dienstleisters in seinen Entscheidungen voraus, sonst erbringt dieser lediglich Facility SERVICES, muss also fremdgesteuert […]


 

systemimmanenter Interessenkonflikt zwischen Auftraggebern und Anbietern von FM-Leistungen?

Facility Management-Dienstleister präsentieren sich in ihren Werbemitteln und bei Ausschreibungen in der Regel als Partner des Auftraggebers. Ist der Dienstleister im Facility Management aber wirklich selbstverständlich und stets Treuhänder des Immobilieneigentümers? Besteht tatsächlich Interessensgleichheit zwischen Auftraggebern und Anbietern? Betriebswirtschaftlicher Logik folgend, müssen beide um Gewinnmaximierung bemüht sein. Es gilt, das Verhältnis von Ertrag und Aufwand […]


 
Impressum